Urlaub in Frankreich – Ardèche

Frankreich – Camping an der Ardèche im Département Ardèche.

Anfahrt – 3 Wegstrecken – eine Zeit in achteinhalb Stunden ist man in Süd-Frankreich. Von Hemsbach über die A5 nach Mühlhausen bzw. Moulhouse. Jetzt gelten andere Regeln beim Autofahren, und schon bei der Benutzung der französischen Autobahn geht es los, denn gezahlt wird an den Mautstellen („PÉAGES“). Je nach Größe und Art des Autos („CLASSIFICATION DES VÉHICULES“) werden die Nutzungstarife („TARIFS DES AUTOROUTES“) erhoben. Die Autobahnen sind gut in Schuss – viele Rastplätze („AIRES DE SERVICE“) bieten die Möglichkeit eine Pause zu machen. Auf der französischen Autobahn gilt ein Tempolimit von 130 km/h (bei Regen 110 km/h), und natürlich sollte man die wichtigsten Verkehrsschilder kennen (und sich ggf. eingehender informieren – über Websites die Frankreich anbietet wie z.B. https://de.france.fr/de, oder Frankreich – Auswärtiges Amt (auswaertiges-amt.de).

Reisevorbereitungen: Klar eine Reise muss gut vorbereitet sein. Welche Dokumente muss ich mitnehmen (Personalausweis, Reisepass), welche Regelungen gelten (z.B. Impfungen? Einreisebedingungen?). Vorher und auch wenn es unterwegs echte Probleme gibt, können Deutsche Staatsbürger (und andere) sich an die Polizei oder in Extremfällen die diplomatischen Vertretungen und Botschaften Deutschlands (bzw. anderer Länder) in Frankreich wenden (wie sich Franzosen in Deutschland an ihre Vertretungen wenden können).

Ankommen

Sehenswürdigkeiten

Überblick/Links via Ardèche TV | (ardeche-tv.fr)

Die Flusslandschaften, die den Fluss der Ardèche beheimatet ist spektakulär, und lädt zum wandern, paddeln, Lagerfeuern und Abenteuern ein. wir waren auf dem wildromantischen Campingplatz Beaussement, immer in der Vorsaison in den Osterferien. Wenn im Sommer ganz Frankreich zur gleichen Zeit Sommerferien macht sind die Campingplätze übervoll.

Grotte Chauvet & Grotte Chauvet 2

Die Chauvet-Höhle – Wikipedia „GROTTE CHAUVET“ wurde erst 1994 entdeckt. Um die originalen Artefakte und Höhlemmalereien zu schützen kann die Höhle nicht besichtigt werden, aber 2015 eröffnete unweit ein spektakulärer Nachbau der Höhle. „Dans les coulisses de la Grotte Chauvet 2 – Ardèche“ via ardeche-tv.fr. Die „Grotte Chauvet 2“ -in ihr fühlt man sich fast wie in einer echten Höhle und um Jahrtausende zurückversetzt. Am Eingang der Höhle findet sich eines der älteste Grafitis der Menschheit – ein Höhlenmensch legte seine Hand auf den Kalkstein und blies ein Rost-Kohle Gemisch aus seinem Mund darüber. Mit Radiokarbonmessungen der verwendeten Farben und sonstiger Funde wurde ihre Entstehung auf vor ca. 32 000 Jahren datiert.

Aven d’Orgnac

Die Aven d’Orgnac ist eine riesige Tropfsteinhöhle … Aven d’Orgnac – Wikipedia